35-jähriger sticht Freundin auf offener Straße nieder – Buspassagiere leisten Hilfe

Hildesheim (dpa) – In einem Beziehungsstreit hat ein Mann in Hildesheim seine Freundin auf offener Straße niedergestochen und schwer verletzt. Gegen den 35-Jährigen, der sich kurz nach der Tat gestern Morgen auf einer Wache stellte, erging Haftbefehl wegen versuchten Totschlags, teilt die Polizei mit.

Ein Linienbus hatte auf der Straße gestoppt, weil der Täter dort auf die 25-jährige Frau einschlug und -stach. Zwei der Fahrgäste sprangen aus dem Bus. Einer schrie den auf der Frau liegenden Täter an und rief die Polizei. Der zweite, ein Flüchtling auf dem Weg zum Deutschkurs, trat auf den Mann ein, damit er von der Frau ablässt. Nach den polizeilichen Ermittlungen waren Täter und Opfer liiert, lebten aber zurzeit getrennt.

10.11.2017  wel