Bewaffnet bis an die Zähne – «Reichsbürger» hortet 93 Waffen

Münster (dpa) – Bei einem sogenannten «Reichsbürger» aus Münster hat die Polizei ein Waffenarsenal sichergestellt. Im Haus des 69 Jahre alten Mannes fanden die Ermittler  93 Waffen und rund 200 Kilo Munition. Darunter waren Schusswaffen und Messer, Nach umfangreichen Ermittlungen hatte das Amtsgericht einen Durchsuchungsbefehl erlassen. Dem Mann wird vorgeworfen, die Waffen nicht richtig gelagert zu haben. Derzeit werde geprüft, ob ihm seine waffenrechtliche Erlaubnis entzogen wird.

«Reichsbürger» lehnen die Bundesrepublik als Staat ab und behaupten, das Deutsche Reich bestehe fort. Die Bewegung gilt als sicherheitsgefährdend und wird vom Verfassungsschutz beobachtet. Bundesweit geht die Behörde von 12.900 selbsternannten «Reichsbürgern» aus.

09.02.2018  wel