DUMM GELAUFEN: Zwei Tage «Urlaub» im Knast

Halberstadt (dpa) – Eine Frau hat einen gefundenen Personalausweis bei der Polizei abgegeben und ist danach selbst im Gefängnis gelandet. Die 26-Jährige hatte sich als ehrliche Finderin beim Revier in Halberstadt gemeldet. Die Beamten nahmen den Fund entgegen und prüften routinemäßig auch gleich die Personalien der Finderin. Dabei fiel auf, dass gegen die 26-Jährige ein Haftbefehl vorlag. Da sie eine noch offene Geldstrafe auch jetzt nicht begleichen konnte, musste sie ersatzweise zwei Tage in Haft verbringen.

13.05.2018  wel