Einbrecher legt Feuer

Raubopfer entrinnt knapp dem Tod

(XY-Sendung vom 17. Mai 2017)
Freitag, 26. August 2016. Ein Einbrecher kommt nachts durch die aufgebrochene Terrassentür eines Hauses in Lebach, durchsucht mehrere Räume, entfacht ein Feuer im Keller und flüchtet. Die giftigen Rauchgase lassen den Hausbesitzer bewusstlos zusammenbrechen. Während der Mann am Boden liegt, frisst sich das Feuer immer weiter vor.

XY-Szenenfoto

Die Polizei geht von einem versuchten Tötungsdelikt aus. Der Täter – es können auch mehrere gewesen sein – weiß vermutlich, dass sich der Hausbesitzer im Schlafzimmer befindet. Er nimmt den Tod des älteren Mannes in Kauf. Die Beute: ein kleiner Würfeltresor. In letzter Minute kann der Hausbesitzer gerettet werden.

Rätselhafte Taxifahrt
Während des Feuerwehreinsatzes bestellt ein unbekannter Mann ein Taxi in die Straße, in der auch der Tatort liegt. Alles spricht dafür, dass er etwas mit der Brandstiftung zu tun hat. Der Unbekannte lässt sich die wenigen Kilometer zum Bahnhof in Lebach bringen, obwohl um diese Zeit – gegen 3 Uhr nachts – gar kein Zug fährt.

Belohnung: Für Hinweise, die zur Aufklärung des Verbrechens führen, ist eine Belohnung von 1.500 Euro ausgesetzt.

Zuständig: Kripo Saarbrücken Tel. 0681 / 962 19 19