Führerschein ist gesichert – XY-Zuschauer helfen jungem Raubopfer

Ein Fall aus der jüngsten XY-Sendung hat Zuschauer so beeindruckt, dass sie am Mittwochabend spontan aktive Opferhilfe angeboten haben. Es war der Überfall auf eine 43-jährige arbeitslose Sekretärin in Hamburg. Die Frau, Mutter zweier Teenies, war von einer falschen „Postbotin“ und deren beiden Komplizen in ihrer Wohnung überfallen worden.

De Täter hatten unter anderem den kleinen Wandtresor der Frau im Schlafzimmer leer geräumt. Darin befanden sich neben einer Hand voll Schmuck auch etwas über 2000 Euro. Das Geld hatte sich die 18-jährige Tochter in einem Schnellrestaurant mühsam zusammengejobt. Sie wollte ihren Führerschein damit finanzieren. Dieser Wunsch war durch den Raub in weite Ferne gerückt.

Sowohl im XY-Studio als auch bei der zuständigen Kripo Hamburg meldeten sich die Zuschauer nach dem entsprechenden Filmbeitrag und boten spontan an, der jungen Dame den Führerschein zu bezahlen. Kriminalkommissar Stefan Thamm, der den Fall bearbeitet und im XY-Studio vorstellte,  wird nun den Kontakt herstellen.

17.03.11  wel