Herrchen akzeptiert Sicherstellung nicht – Hund gewaltsam aus Tierheim «befreit»

Magdeburg (dpa) – Ein 31 Jahre alter Hundebesitzer hat in Magdeburg Tierheim-Mitarbeiter bedroht und seinen Hund aus dem Heim mitgenommen. Zuvor hatte das Ordnungsamt den Hund sichergestellt, da er einen Jungen gebissen haben soll. Der Mann hatte sich geweigert, den Hund freiwillig abzugeben.

Der 31-Jährige kam laut Polizeibericht mit einem 21-jährigen Bekannten gestern Vormittag in das Tierheim, um angeblich seinen Hund noch einmal zu sehen. Am Zwinger des Hundes angekommen, drängte der Besitzer den Tierheim-Mitarbeiter beiseite, öffnete den Zwinger und holte den Hund heraus. Als der Mitarbeiter das verhindern wollte, bedrohte der 31-Jährige ihn mit Pfefferspray. Der Mann und sein Bekannter verließen mit dem Hund das Gelände des Tierheims. Die Polizei fand ihn jedoch wenig später in der Nähe des Tierheims. Das Ordnungsamt nahm den Hund erneut in Verwahrung. Der 31-Jährige wurde wegen räuberischen Diebstahls angezeigt.

09.02.2018  wel