Hinweis an die Redaktion Artikel Empfehlen Artikel Drucken

Ergebnisse

Fernsehbild identifiziert - Zuschauer halfen Kripo Schleswig weiter

Das unscharfe Foto eines Fernsehbildes, das am 5. August 2010 in "XY" gezeigt wurde, ist erkannt und richtig zugeordnet worden. Die Antwort auf die Frage lag nur wenige hundert Meter vom XY-Studio in Unterföhring entfernt.

Es ging um einen brutalen Raubüberfall im Oktober letzten Jahres, der im März in der Fahndungssendung behandelt worden war. Im Juni hatte die Kripo dann bei einer Durchsuchung in dieser Sache eine Digitalkamera sichergestellt. Auf der Speicherkarte Fotos der damaligen Beute. Allerdings ließ sich das Datum der Aufnahmen - für die weiteren Ermittlungen von großer Bedeutung - nicht feststellen. Einzige Möglichkeit, es herauszufinden: ein Foto, das im Hintergrund ein Fernsehgerät zeigte, auf dem gerade eine Sendung lief.

Lösung lag im ProSieben-Archiv
Um welche Sendung handelt es sich?, fragte Rudi Cerne in der Sendung vom 5. August. Und prompt kamen viele Antworten. Allein im XY-Studio in Unterföhring bei München waren es über 100 Anrufe. Und bei der Kripo in Schleswig hörten die Telefone ebenfalls nicht mehr auf zu klingeln. Die meisten Hinweisgeber wiesen auf einen Beitrag hin, der im ehemaligen ProSieben-Magazin "Sam" gesendet worden sein soll.

Unter den Hinweisgebern war sogar ein früherer Mitarbeiter der "Sam"-Redaktion. Er setzte sich mit seinen Kollegen bei dem Privatsender in Unterföhring in Verbindung. Und tatsächlich: Im Archiv stießen sie auf genau die gezeigte Szene - Training in einer Sporthalle. Ein Screenshot der Aufnahmen sowie das Sendedatum wurden an die Kripo gemailt.

Wieder einmal haben die XY-Zuschauer der Kripo bei der Klärung einer äußerst kniffligen Frage entscheidend geholfen.
Mehr zum Fall

Foto: Kripo Schleswig

05.08.2010  wel