Jugendliche auf der schiefen Bahn – Polizei fasst zwei Intensivtäter

Salzgitter (dpa) – Nach einer Einbruchsserie hat die Polizei zwei 14 und 17 Jahre alten Intensivtäter gefasst. Die Jugendlichen haben bisher fast 50 Kellereinbrüche sowie etwa 20 Containerbrände zwischen September 2017 und Mitte Januar 2018 eingeräumt, teilten die Beamten heute Morgen mit. Der Gesamtschaden liegt nach bisherigen Ermittlungen im fünfstelligen Bereich.

Die mutmaßlichen Täter hätten bei den Einbrüchen im Stadtteil Lebenstedt vorwiegend Werkzeuge und Kleinelektronik erbeutet. Eine Zeugin hatte den Älteren im Januar auf frischer Tat ertappt, der 17-Jährige schubste sie zur Seite und flüchtete aus dem Keller.

Die Frau erkannte den Jugendlichen allerdings auf Polizeifotos wieder. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurde umfangreiches Diebesgut sichergestellt. Weitere Recherchen brachten die Ermittler auf die Spur des ebenfalls polizeibekannten 14-Jährigen.

09.02.2018  wel