Kokain-Händler festgenommen – Einer leugnet, einer packt aus

Braunschweig (dpa) – Nach monatelangen Ermittlungen hat die Polizei in Braunschweig drei mutmaßliche Drogenhändler festgenommen. Der 34 Jahre alte Hauptbeschuldigte bestreitet die Vorwürfe. Ein weiterer Verdächtiger, der von dem 34-Jährigen Kokain bekommen haben soll, habe die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft dagegen bestätigt, so die Polizei.

Gegen einen 29-Jährigen, den die Beamten am Mittwoch bei der Durchsuchung von vier Wohnungen mit Kokain antrafen, lag ein Haftbefehl vor. Er sei bereits wegen Drogendelikten aufgefallen, heißt es. Bei den Durchsuchungen fanden die Beamten Kokain und Bargeld. Gegen die drei Beschuldigten sei Haftbefehl erlassen worden.

Die Ermittlungen waren ins Rollen gekommen, als die Polizei im März in Braunschweig einen Drogenlieferanten festgenommen hatte. Er hatte 500 Gramm Kokain dabei.

10.11.2017  wel