Lottogesellschaft warnt vor Inkasso-Betrügern

Saarbrücken (dpa/lrs) – Der Glücksspiel-Betreiber «Saartoto» warnt vor betrügerischen Inkasso-Schreiben. Im Saarland erhalten derzeit zahlreiche Haushalte solche Briefe zu angeblich abgeschlossenen Lotterieverträgen, teilt «Saartoto» mit. Der Absender gebe vor, viele Lotterie- und Glücksspielanbieter zu vertreten und fordert die Zahlung von 794 Euro. Gleichzeitig werde ein Vergleichsangebot unterbreitet: Bei Zahlung innerhalb der nächsten drei Tage seien lediglich 314 Euro zu zahlen. Auf einem beiliegenden Überweisungsträger ist eine rumänische IBAN-Nummer hinterlegt.

Kriminelle verschicken diese gefälschten Inkasso-Schreiben laut «Saartoto» in der Hoffnung, dass die Verbraucher aus Angst vor Konsequenzen zahlen. Gedroht werde unter anderem mit Pfändung zukünftiger Rentenansprüche oder einer Schufa-Meldung.

20.12.2017  wel