Szenenfoto

Täter wollen nicht spielen

Überfall auf Casino in Pulheim

(XY-Sendung vom 11. Januar 2017)
Pulheim, eine kleine Stadt in der Nähe von Köln. Einbrecher versuchen, nachts in eine Gaststätte in der Ortsmitte einzubrechen. Doch die Wirtin in der Wohnung über dem Lokal wacht auf und ruft die Polizei. Die Einbrecher werden festgenommen. Dieser Vorfall sensibilisiert die aufmerksame Wirtin dermaßen, dass sie einige Stunden später zu einer wichtigen Zeugin bei einer weiteren Straftat wird.

Szenenfoto

XY-Szenenfoto

In den frühen Morgenstunden des 10. April 2016 hört die Wirtin eines Lokals in der Ortsmitte von Pulheim Scheibenklirren. Sie schaut aus dem Fenster und bemerkt, wie Einbrecher in ihr Lokal im Erdgeschoß einbrechen wollen. Sie ruft sofort die Polizei an. Wenige Minuten später sind die Täter festgenommen.

Die maskierten und bewaffneten Täter wurden von mehreren Überwachungskameras aufgenommen.

Die maskierten und bewaffneten Täter wurden von mehreren Überwachungskameras aufgenommen.

Probleme mit der Beute
Am Abend desselben Tages bekommt eine Spielhalle neben der Gaststätte ungebetenen Besuch. Es ist 23.25 Uhr, nur wenige Gäste sitzen noch vor den Spielgeräten und versuchen ihr Glück. Plötzlich betreten zwei maskierte Männer den Gastraum. Sie bedrohen die Spieler und die Spielhallenaufsicht. Die Gäste müssen sich auf den Boden legen, der Mitarbeiter soll den Inhalt der Kasse herausgeben. Den Tätern dauert das zu lange. Sie schlagen ihn und versuchen sich in Selbstbedienung. Dabei zerstören sie die Kassenlade, ein Großteil des Inhalts verschwindet im Kassenschrank.

Jetzt wenden sich die beiden Männer den Gästen zu. Diese müssen ihre Taschen leeren. Die Täter entwenden Bargeld, Schmuck und Uhren. Dann fliehen sie. Wie sich später herausstellt, wird der Überfall minutiös von mehreren Überwachungskameras aufgenommen.

Verdächtiger vor dem Fenster
Als sie Feierabend macht und ihre Gaststube aufräumt, bemerkt die Wirtin etwa zur Tatzeit zwei Männer, die draußen vor den Fenstern der Wirtschaft auf und ab gehen. Möglicherweise gehören sie zu den beiden Tätern in der Spielhalle und stehen Schmiere.  

Zeuge oder Mittäter? Wer ist dieser Mann? (Phantombild)

Zeuge oder Mittäter? Wer ist dieser Mann? (Phantombild)

Personenbeschreibungen:
Die beiden Männer, die den Überfall auf die Spielhalle begangen haben sollen, sind Anfang 20. Der Wortführer des Duos wird folgendermaßen beschrieben: 1,70 bis 1,75 m groß, schlank, trug einen schwarzen Pullover mit V-Ausschnitt, eine schwarze Hose, schwarze Schuhe mit heller Sohle und eine dunkle Maske.
Sein Komplize: etwas größer, etwa 1,85 m, kräftig, trug schwarzen Kapuzenpulli „Puma“, Blue Jeans, Sportschuhe „Nike“, ebenfalls schwarz mit heller Sohle, hatte eine kleine Umhängetasche dabei, maskiert mit dunkler Skimaske.
Einer der beiden Männer, die sich zur Tatzeit vor dem Lokal aufhielten: Anfang bis Mitte 30, etwa 1,80 m groß, kräftig, muskulös, mittelblonde, vermutlich gegelte Haare, Dreitagebart.

Belohnung:  Für Hinweise, die zur Aufklärung des Überfalls auf die Spielhalle führen, ist eine Belohnung von 2.000 Euro ausgesetzt.

Zuständig: Kripo Pulheim, Telefon 02233 / 52 0