Rentner (88) tödlich verletzt

Wer hat die Polizei gerufen?

In diesem Haus in Bayreuth wurde der Rentner überfallen.

(XY-Sendung vom 17. Mai 2017)
Am Abend des 12. April 2017, kurz nach 23 Uhr geht bei der Polizei ein anonymer Notruf ein. Ein Mann verweist auf einen Rentner in Bayreuth, der angeblich verletzt worden sein soll. Tatsächlich findet wenig später die Polizei das Opfer, das schließlich seinen schweren Verletzungen erliegt.

Der 88-Jährige wurde Opfer eines Raubmords. In seinem Haus sind sämtliche Schränke und Schubladen geöffnet. Zuletzt wurde der Rentner am Tattag, gegen 16 Uhr auf seinem Grundstück in der Innstraße gesehen. In den Stunden danach muss sich in dem Wohnhaus die Tat abgespielt haben.

Belohnung: Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat führen, ist eine Belohnung von 10.000 Euro ausgesetzt.

Zuständig: Kripo Bayreuth, Soko „Inn“ , Telefon: 0921 – 506 24 33