Schmackhafte Beute: 500 Kilogramm Forellen aus Teich gefischt

Wiemersdorf (dpa) – 500 Kilogramm Regenbogenforellen sind aus einem Teich in Wiemersdorf (Kreis Segeberg) verschwunden. Die Fische seien dem Eigentümer zufolge rund 2.000 Euro wert, teilt die Polizei mit. Die Täter ruderten offenbar bereits vor knapp einer Woche mit einem Boot zu einem abgesperrten Bereich in der Mitte des Anglerteichs. Dort werde die genaue Anzahl der Fische regelmäßig überprüft, sagt eine Polizeisprecherin. Die Täter fischten dort gezielt die Fische aus dem Wasser und flüchteten. Hinweise auf die Täter gibt es bisher nicht.

11.01.2017  wel