Streit im «betreuten Wohnen» – Jugendlicher mit Messerstichen in Klinik

Duisburg (dpa) – Ein 15 Jahre alter Jugendlicher soll in Moers einen Mitbewohner mit einem Messer schwer verletzt haben. Ein 16-Jähriger musste nach der Auseinandersetzung am späten Dienstagabend in einer Klinik operiert werden, teilt die Polizei mit. Lebensgefahr besteht nicht.

Über die Hintergründe der Tat wollte sich die Polizei noch nicht äußern. Beide Jugendliche haben in einer betreuten Wohngruppe zusammmengelebt. Die Duisburger Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet. Nach dem mutmaßlichen Täter wird noch gefahndet.

16.02.2017  wel