Wer kennt diesen Mann?

Unmaskiert und unauffällig

Keiner bemerkt den Bankraub

(XY-Sendung vom 11. Januar 2017)
Das LKA Hamburg fahndet nach einem unbekannten Bankräuber. Er  war unmaskiert und hat seine Forderungen mit einem Drohbrief bekräftigt. Dennoch: Seine Beute ist relativ gering. Die elektronische Kasse gibt auf die Schnelle nur einen bestimmten Betrag frei.

Mittwoch, 30. September 2015. Ein unbekannter Mann betritt eine Filiale der Hamburger Sparkasse im Stadtteil Eimsbüttel. Am Schalter holt er einen Drohbrief aus der Tasche und überreicht ihn der Bankangestellten. Im Hosenbund des Mannes, so findet die Polizei später anhand von Überwachungsbildern heraus, steckt eine Pistole.

Relativ wenig Beute
Die anderen Kunden bemerken nichts von dem Überfall. Der Mann ist weder maskiert noch sichtbar bewaffnet. Und Hektik verbreitet er auch nicht. Seine Beute ist nicht besonders groß: Der Kassenautomat gibt auf die Schnelle nur tausend Euro heraus. Der Mann will offenbar nicht länger auf weiteres Geld warten. Er gibt sich damit zufrieden und verlässt die Bank. Ob er bemerkt hat, dass mehrere Kameras in der Bank ihn aufgenommen haben? Die Kripo hat damit hervorragende Fahndungsfotos in der Hand.

Wer kennt diesen Mann?

Wer kennt diesen Mann?

Täterbeschreibung:
etwa 30 Jahre alt, 1,75 bis 1,77 m groß, schlank, kurze schwarze Haare, Dreitage-Bart, sprach Hochdeutsch,modisch gekleidet: schwarze Baseballkappe, Brille mit dunklem Gestell, helles Hemd, olivgrünes Field-Jacket, Blue-Jeans.
Zeugen sprechen von einem „südländischen Typ“.

Belohnung: Für Hinweise, die zur Festnahme des Gesuchten führen, ist eine Belohnung von 2.000 Euro ausgesetzt.

Zuständig: LKA Hamburg, Telefon 040 / 42 86 50