Vergiftete Köder für Hunde ausgelegt

Karlsruhe (dapd-bwb). Beim Gassigehen in Karlsruhe sind mehrere Hunde offenbar vergiftet worden. Ein Tier starb gestern an den Folgen der Vergiftung, wie die Polizei Karlsruhe heute meldete. Nachdem eine Hündin mit Vergiftungserscheinungen am Donnerstag in eine Tierklinik eingeliefert worden war, hatte eine Hundeführerstaffel der Polizei den Ausgehweg untersucht. Sie war jedoch nicht fündig geworden.

Als eine weitere Hündin, die auf derselben Strecke Gassi geführt wurde, an einer Vergiftung starb, untersuchte die Polizei den Weg noch einmal. Die Ermittler fanden dabei ein unter Laub verstecktes Gift-Getreide-Gemisch. Den Angaben zufolge wurde möglicherweise noch ein drittes Tier vergiftet. Die Ermittlungen dauern noch an.

11.12.2012 Ta