Versuchter Totschlag

Gesucht wird Vadim Fadeev

(XY vom 31. Oktober 2018) 
Vadim Fadeev wird verdächtigt, einen Busfahrer in Braunschweig durch zahlreiche Messerstiche schwer verletzt zu haben. Jetzt wird er von der Kripo Braunschweig händeringend gesucht! Wer kann bei der Suche helfen?

Es sind dramatische Szenen, die sich am 8. Dezember 2017 in einem Mehrfamilienhaus in Braunschweig abspielen. Ein 47-jähriger Busfahrer stolpert blutüberströmt aus seiner Wohnung. Der schwer verletzte Mann schleppt sich durchs Treppenhaus, ruft verzweifelt um Hilfe. Die Nachbarn hören ihn, doch aus Angst öffnet keiner die Tür. Aber sie informieren die Polizei, die schnell vor Ort ist.

Der Busfahrer wird gerettet. Als er aus dem Koma erwacht, nennt er den Ermittlern den Namen Vadim Fadeev. Er gilt als tatverdächtig – auch, weil die Kripo sein Handy am Tatort fand. Was genau in der Wohnung passierte, ist noch immer unklar. Aufgrund seiner schweren Verletzungen kann sich das Opfer bis heute nicht zu der Tat äußern.

Wer weiß, wo sich Vadim Fadeev heute aufhält? Er könnte mit einem solchen Mercedes Benz CLK 200 unterwegs sein.

Personenbeschreibung:
gebürtiger Ukrainer, 44 Jahre alt.
Er soll mehrere Jahre in Israel in der Nähe von Haifa gewohnt haben, danach in der Nähe von Ontario in Kanada. Im Januar 2017 lebte er in Braunschweig. Die Polizei vermutet, dass er sich nach wie vor illegal in Deutschland aufhält.
Fadeev könnte mit dem Auto des Opfers unterwegs sein: einem silberfarbenen Mercedes Benz CLK 200, Baujahr 2000. Kennzeichen: BS-VO 7777.

Zuständig: Kripo Braunschweig, Telefon: 0531 / 476 25 16.