18 Mal Metall und Diesel geklaut: Serieneinbrecher gefasst

Konstanz (dpa/lsw). Zwei mutmaßliche Serieneinbrecher sind in Konstanz auf frischer Tat gefasst worden. Die 28 und 33 Jahre alten Männer wurden von Beamten bei einem Einbruch in ein Gymnasium gestellt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft melden. Sie hätten gestanden. Ein Richter erließ Haftbefehl gegen den 33 Jahre alten mutmaßlichen Haupttäter. Auch der mutmaßliche Hehler der Tatverdächtigen, ein 48-Jähriger aus dem Kreis Sigmaringen, wurde festgenommen.

Der 28- und der 33-Jährige aus dem Kreis Tuttlingen sollen für mindestens 18 Einbrüche in der Region seit März verantwortlich sein und es dabei vor allem auf Diesel und Metall im Gesamtwert von rund 80.000 Euro abgesehen haben. Die Tatverdächtigen hätten schon länger im Fokus der Ermittler gestanden und seien in derselben Nacht auch in ein Elektrogeschäft in Allensbach (Kreis Konstanz) eingebrochen.

23.07.2015 Ta