19-Jähriger bei Einbruch erwischt – Wegen versuchten Totschlags in Haft

Wolfsburg (dpa) – Ein wegen versuchten Totschlags gesuchter Mann ist in Wolfsburg nach einem gescheiterten Einbruch in eine Schule festgenommen worden. Der 19-Jährige soll bei einem Streit eine 29 Jahre alte Bekannte lebensgefährlich verletzt haben. In der Nacht zum Samstag wurde er nach einem Zeugenhinweis zum Einbruchsversuch in der Innenstadt festgenommen.

Eine Woche zuvor soll der Mann die Bekannte bei einer körperlichen Auseinandersetzung so schwer verletzt haben, dass sie zunächst ins Krankenhaus kam und später in eine Spezialklinik verlegt werden musste. Nach einer Operation ist die Frau außer Lebensgefahr.

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig stufte die Tat als versuchten Totschlag ein und beantragte gegen den mutmaßlichen Täter Untersuchungshaft. Der 19-Jährige war aber zunächst unauffindbar. Nach dem gescheitertem Einbruch in die Schule konnte er nun der Justiz übergeben werden. Ein mutmaßlicher Komplize konnte fliehen.

03.05.21 wel