22-Jähriger stirbt an Stichverletzungen – Verdächtiger festgenommen

Hannover (dpa) – Nach dem gewaltsamen Tod eines 22-Jährigen in Hannover hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Der 28-Jährige wird verdächtigt, dem jungen Mann einen Messerstich versetzt und ihn tödlich verletzt zu haben, teilte die Staatsanwaltschaft Hannover heute mit. Er sei innerlich verblutet. Die Festnahme war gestern, die Anklagebehörde beantragte Haftbefehl. Der 22-Jährige war vor einem knappen Monat bewusstlos auf der Straße liegend von einem Ehepaar entdeckt worden. Trotz Wiederbelebungsversuchen starb er wenig später in einer Klinik  (e110 berichtete).

Vorausgegangen waren der Festnahme mehrere Durchsuchungen bei Zeugen, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft sagte. Diese Zeugen seien aber unverdächtig, es sei um Beweismittel gegangen.

03.06.22 wel