26-Jähriger mit abgeschlagener Glasflasche verletzt – Kontrahent (18) in U-Haft

Frankfurt/Main (dpa) – Bei einem Streit mit drei jungen Männern ist ein 26-Jähriger in Frankfurt-Sachsenhausen mit einer abgebrochenen Glasflasche am Hals verletzt worden. Er kam gestern, am frühen Morgen ins Krankenhaus, schwebte aber nicht in Lebensgefahr. Die Kripo nahm Ermittlungen wegen des Verdachts des versuchten Totschlags auf. Ein 18-jähriger Kontrahent wurde noch am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ wegen Verdachts auf versuchten Totschlag und gefährliche Körperverletzung Haftbefehl.

Das Opfer wollte laut Polizei gegen 4.10 Uhr gemeinsam mit seiner Freundin in einen Bus steigen. Aus unbekannten Gründen geriet er in Streit mit dem 18-, einem 20- und einem 24-Jährigen im Bus. Es kam zu Handgreiflichkeiten. Draußen soll der 18-Jährige dann eine Glasflasche zerschlagen haben und mit dem abgebrochenen Ende den 26-Jährigen verletzt haben. Die drei Männer flüchteten zunächst, wurden kurz darauf aber  von der Polizei erwischt. Die Begleiter des 18-Jährigen kamen wieder auf freien Fuß.

13.01.20 wel