50 Diebstähle in vier Monaten: Einbruchserie aufgeklärt

Dresden (dpa/sn). Ein 21-Jähriger soll für eine Einbruchserie zu Jahresbeginn im Osterzgebirge verantwortlich sein. Der geständige Tscheche erbeutete bei 50 Diebstählen aus Autos und Häusern zwischen Januar und Anfang Mai Gegenstände im Wert von rund 35.000 Euro, wie die Polizei in Dresden jetzt berichtete. Er wurde bereits bei einer Kontrolle am 5. Mai in Schmiedeberg festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft. Acht der Autoeinbrüche gehen auf das Konto einer Bande, zu der neben dem 21-Jährigen drei 19, 24 und 29 Jahre alte Männer und eine 32-jährige Frau gehören.

In deren Auto haben die Beamten auch Diebesgut aus Beutezügen entdeckt. Danach legte der 21-Jährige ein umfangreiches Geständnis ab. Er habe Pkw-Scheiben eingeschlagen, Autoradios, Navigationsgeräte, Taschen und Wertsachen gestohlen und sei auch in Einfamilienhäuser, Keller und Gartenhäuser eingestiegen. Der Sachschaden summiert sich laut Polizei auf knapp 20.000 Euro.

18.08.2013 Ta