Airport München: Laser blendet landenden Piloten – Jugendliche unter Verdacht

Hallbergmoos (dpa) – Jugendliche sollen den Piloten eines Flugzeugs beim Landeanflug auf den Münchner Flughafen mit einem grünen Laserstrahl geblendet haben. Der Pilot benachrichtigte die Polizei und konnte die Richtung des Laserstrahls auf die Gemeinde Eitting im Landkreis Erding eingrenzen.

Während mehrere Polizisten nach dem Täter fahndeten, kam ein entscheidender Hinweis eines Zeugen. Dieser soll drei verdächtige Jugendliche im Alter von 14 bis 15 Jahren beobachtet haben, sagte ein Polizeisprecher. Ein Teenager muss sich nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr verantworten. Der geblendete Pilot konnte das Flugzeug ohne weitere Schwierigkeiten landen.

14.06.22 wel