Auf dem Spielplatz: Mit Pistole auf ein Kind gezielt

Görwihl (dpa/lsw). Passanten haben in Görwihl (Kreis Waldshut) die Polizei alarmiert, weil sie auf der Straße einen schwarzgekleideten Mann mit einer Pistole sahen. Fünf Streifenwagen rückten aus. Ein Verdacht der Beamten führte sie einer Mitteilung von heute zufolge zu einem 20-Jährigen, den sie in seiner Wohnung antrafen. 

Im Carport fanden die Polizisten eine Softairpistole, die auf den ersten Blick durchaus mit einer echten Waffe verwechselt werden kann. Mit dieser habe der Mann nach eigenen Angaben auch auf einem Spielplatz auf ein Kind gezielt. Die Waffe wurde nach dem Vorfall beschlagnahmt, der Besitzer angezeigt.

Ob die Aktion als Spaß gedacht war, sei unklar, sagte der Sprecher. Die Polizei hielt jedenfalls den Atem an. «Wir müssen immer von einer scharfen Waffe ausgehen, wenn uns sowas gemeldet wird.» Deshalb sei es verboten, Softairwaffen in der Öffentlichkeit zu tragen.

27.08.2014 Ta