Autodieb flieht vor Kontrolle – Mit PS-starker Beute Polizei abgehängt

Welschbillig (dpa) – Nach der Flucht vor einer Kontrolle hat sich ein Mann in Welschbillig (Kreis Trier-Saarburg) am Dienstag eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Die Polizisten wollten das Auto anhalten, weil es Ende November vermutlich in Dierdorf im Kreis Neuwied gestohlen worden war. Doch der 29-Jährige am Steuer gab kräftig Gas und entfernte sich.

«Während der Flucht hat der Tatverdächtige die Geschwindigkeit mit seinem PS-starken Boliden vielfach derart überhöht, dass der Blickkontakt zu den verfolgenden Polizeifahrzeugen mehrmals abriss», heißt es im Polizeibericht. Der Mann floh über mehrere Bundes- und Landesstraßen und stellte das Fahrzeug schließlich ab.

Etwas später fasste die Polizei den mittlerweile namentlich bekannten Mann aus der Region Trier. Der 26-jährige gab zu, das 450 PS starke Auto bei einem Verkaufsgespräch gestohlen zu haben. Er sagte aus, eine Woche zuvor über den Kauf des Autos auf einem Parkplatz in Dierdorf (Landkreis Neuwied) gesprochen zu haben und mit dem Fahrzeug geflohen zu sein.

Der Mann sitzt inzwischen in Untersuchungshaft. Es liegen Hinweise auf zahlreiche weitere Straftaten vor. An der Verfolgung waren mehr als 30 Polizeifahrzeuge beteiligt, außerdem ein Polizeihubschrauber.

05.12.18  wel
aktualisiert: 06.12.18  wel