Autoklau in Deutschland zu einfach

Das unterstellt Polens Botschafter Marek Prawda im Zeitungsinterview

Frankfurt/Oder (dapd/dv). Polens Botschafter Marek Prawda fordert die deutschen Sicherheitsbehörden zu besseren Maßnahmen zur Bekämpfung des Autodiebstahls in der Grenzregion auf. Dass die Zahl der Autodiebstähle in Deutschland in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen ist und auch zahlreiche polnische Täter daran beteiligt sind, sei «zunächst ein Problem des Landes, in dem die Autos gestohlen werden», sagt der Diplomat der «Märkischen Oderzeitung» in der heutigen Montagsausgabe.

Prawda verweist auf Erfolge, die die Behörden seines Landes im vergangenen Jahrzehnt bei der Bekämpfung des Autodiebstahls in Polen erreicht hätten und sagt: «Vielleicht ist es ja noch zu einfach, in Deutschland Autos zu stehlen?» In dieser Frage helfe es, «weniger über die Belastung der politischen Beziehungen zu sprechen, als mehr für die Prävention zu tun».

Mit seinen Äußerungen reagiert Polens Botschafter auf die Diskussion in Deutschland, ob die Grenzöffnung so eine kluge Entscheidung gewesen sei. Innenminister Thomas de Maizière jedenfalls erteilt den Forderungen nach einer Kehrtwendung eine Absage: „Es kann niemand ernsthaft wollen, dass sich Deutschland zu seinen Nachbarn abschottet.“

Banden scharf auf Luxusmarken
Die Sorgen und Ängste der Bevölkerung im Grenzgebiet nimmt de Maizière ernst. „Aber hier haben wir es vor allem mit organisierten Banden zu tun. Es ist erwiesen, dass gegen diese Kriminellen starre Polizei- oder Grenzposten kein adäquates Mittel sind.“

Die Berliner Kriminalstatistik belegt, dass ein „ursächlicher Zusammenhang zwischen dem Anstieg der Fallzahlen“ und der Erweiterung des Schengen-Raumes „sehr wahrscheinlich“ ist. Der Trend in den ostdeutschen Ländern habe sich 2009 auf die Hauptstadt ausgeweitet. Gestohlen werden hier vor allem Autos der Marken Audi, BMW, Mercedes, Porsche und VW, die unmittelbar nach der Tat in den osteuropäischen Raum verschoben werden.

Foto: www.polizei-beratung.de

02.01.2012 dv / wel