«Baba» verrät Betrüger – Kripo veröffentlicht Fahndungsfoto mit Hund

Friedberg (dpa) – Dank der Fahndung mit einem Hundefoto hat die Polizei in der Wetterau nun eine heiße Spur in mehreren bisher ungeklärten Betrugsfällen. Der Hund war auf dem  Bild einer Überwachungskamera  in einer Bank in Glauburg-Stockheim zu sehen, das die Polizei Anfang Februar veröffentlichte. Er war einem Mann gefolgt, der mit einem Basecap auf dem Kopf am Geldautomat mit einer gestohlenen Karte Geld abhob.

Und tatsächlich meldete sich die Besitzerin des portugiesischen Dackel-Jagdhund-Mix «Baba» bei den Beamten. Aus gesundheitlichen Gründen hatte sie ihr Tier zur Tatzeit im Oktober 2018 einem Bekannten zur Pflege überlassen. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 32-Jährige als Tatverdächtiger in Betracht kommt. Da er derzeit ohne festen Wohnsitz ist, konnte er noch nicht vernommen werden. Die Fahndung nach ihm läuft.

Dem Mann wird neben dem Diebstahl einer Geldbörse zweifacher Computerbetrug zur Last gelegt. Denn er hob mit der Karte an insgesamt zwei Automaten Geld ab. Auch wegen eines ähnlichen Falls im August und wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wird gegen ihn ermittelt.

13.03.19  wel