Über 100 Einbrüche in Kigas: Verdächtiger teilweise geständig

Freiburg (dpa/lsw). Ein 41-Jähriger aus Freiburg hat gestanden, 40 Mal in Kindergärten eingebrochen zu sein. Das gab die Polizei bekannt. Nach Angaben der Ermittler könnte er für mehr als 100 weitere Fällen im badischen Raum verantwortlich sein. 

Der Mann sei bereits am Donnerstag nach einer Wohnungsdurchsuchung festgenommen worden. Die Beamten hätten dabei umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Bei seinen Einbrüchen hatte es der 41-Jährige vor allem auf Computer und Laptops abgesehen.

08.03.2014 Ta