Betrüger lassen sich Geld überweisen – Firma in der Pfalz büßt 280.000 Euro ein

Kaiserslautern (dpa) – Unbekannte haben ein Unternehmen in Kaiserslautern um mehr als 280.000 Euro betrogen. Den Betrügern sei es gelungen, sich in den E-Mail-Verkehr der Firma mit einem Lieferanten einzuschalten, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Betrüger gaben sich als die Geschäftspartner aus und bewegten einen Mitarbeiter der Firma dazu, Geld auf ein anderes als sonst übliches Bankkonto des vermeintlichen Lieferanten zu überweisen.

In mehreren Zahlungen überwies der Mitarbeiter mehr als 280.000 Euro auf ein ausländisches Konto. Da das Geld nie bei dem echten Geschäftspartner ankam, flog der Betrug auf. Die Kriminalpolizei ermittelt.

18.01.23 wel