Betrug mit Bitcoins: Rentner verliert rund 173.000 Euro

Ludwigshafen (dpa) – Ein 79 Jahre alter Mann aus Ludwigshafen hat durch eine Betrugsmasche im Internet mit Bitcoins mehr als 173.000 Euro verloren. Er war im Internet einem Hinweis aus einer Fernsehsendung zu einer angeblich profitablen Geldanlage mit der Kryptowährung gefolgt und hatte über einen Monat hinweg Beträge auf ein externes Konto überwiesen, teilte die Polizei mit.

Ende Mai wurde er dann von einem Broker informiert, das Einzahlungskonto sei gehackt worden  und das Geld sei verschwunden. Warum der Mann den Fall erst jetzt meldete, ist nicht bekannt.

23.07.22 wel