Blutiger Streit: 42-Jähriger durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt

Bremen (dpa) – Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in der Nacht zum Samstag in Bremen-Blockdiek ist ein 42-Jähriger durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt worden. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Angreifer fest.

Aus zunächst ungeklärten Gründen waren der 42 Jahre alter Mann und ein 59-Jähriger in Streit geraten. Dieser eskalierte. Der Ältere soll mehrfach auf den Jüngeren eingestochen haben. Der 59-Jährige flüchtete, der verletzte Bremer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht und notoperiert. Der Tatverdächtige konnte noch in der Nacht in seiner Wohnung festgenommen werden.

12.06.22 wel