Blutige Verwechslung: Jugendlichen offenbar irrtümlich zusammengeschlagen

Berlin (dpa) – Ein 18-Jähriger ist vergangenen Nacht in Berlin-Mitte auf dem Heimweg von einer Gruppe Männer brutal verprügelt und schwer verletzt worden. Offenbar erkannten die Angreifer noch rechtzeitig, dass sie ihr Opfer verwechselt hatten, wie die Polizei mitteilt.

Als einer der Angreifer ein Messer zog, soll ein weiterer gerufen haben: «Das ist der Falsche!» Die Gruppe ließ daraufhin von dem 18-Jährigen ab und lief davon.

Zuvor hatte die rund fünfzehnköpfige Gruppe den Jugendlichen unvermittelt in einer Grünanlage angegriffen. Die Täter brachten den Mann mit Tritten und Schlägen zu Boden. Mit einem Schlagring und einem Teleskopschlagstock schlugen sie weiter auf ihn ein. Der 18-Jährige erlitt bei der Attacke Verletzungen an Kopf, Rumpf, Armen und Beinen. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt.

08.09.22 wel