Brände in zwei Wohnhäusern gelegt

Berlin (dapd-bln). In zwei Wohnhäusern in den Berliner Stadtteilen Gesundbrunnen und Reinickendorf hat es am Freitagabend und in der vergangenen Nacht gebrannt. In beiden Fällen wurde niemand verletzt, wie die Polizei heute bekanntgab. Die Ermittler gehen jeweils von vorsätzlicher Brandstiftung aus.

Durch die feuerschutzhemmende Bauweise des Müllraums des Hauses in der Grüntaler Straße in Gesundbrunnen wurde verhindert, dass sich die Flammen ausbreiteten. Anwohner hatten starke Rauchentwicklung im Müllraum bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Rauch aus dem Keller entdeckte in der Nacht eine Mieterin des Hauses in der General-Barby-Straße. Ein Kellerverschlag, in dem sich Möbeln befanden, brannte aus.

17.12.2011 Ta