Brand auf Feuerwehr-Baustelle – Vandalen demolieren neues Dienstgebäude

Rostock (dpa) – Randalierer haben auf einer städtischen Baustelle in Rostock einen größeren Schaden verursacht. Wie ein Polizeisprecher sagte, betrifft der Vorfall den Neubau des Feuerwehrgebäudes im Stadtteil Dierkow. Nach ersten Untersuchungen kippten die Täter am Sonntag größere Mengen an flüssigem Bitumen, das in dem Rohbau lagerte, über mehrere Etagen und setzten es in Brand. Die Feuerwehr rückte aus und löschte.

Mit flüssigem Bitumen wird der Bau in der Regel von außen gegen Feuchtigkeit abgedichtet. Der Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die genaue Schadenshöhe ist aber noch unklar. In dem Stadtteil wird seit Ende 2020 eine Feuerwache für rund 28 Millionen Euro neu gebaut. Sie sollte nach bisheriger Planung Ende 2023 fertig sein.

24.11.21 wel