Brandserie in der Vulkaneifel: 27-Jähriger soll sechsmal Feuer gelegt haben

Oberehe-Stroheich (dpa) – Nach einer Serie von Bränden im Landkreis Vulkaneifel ist ein 27 Jahre alter Mann festgenommen worden. Der Mann wird verdächtigt, Mitte April mindestens sechs Brände gelegt zu haben. Nahe den Ortschaften Oberehe-Stroheich und Dreis-Brück hat es zwölf Mal gebrannt. Dazu gehörten laut Polizei Flächenbrände, Brände von Geäst sowie Grillhütten. Eine der Hütten wurde durch das Feuer vollständig zerstört.

Ermittlungen der Kriminalpolizei hatten auf die Spur des 27-Jährigen geführt. Bei einer Wohnungsdurchsuchung hat die Polizei verschiedene Beweismittel sichergestellt. Der Mann sitzt nach Anordnung eines Ermittlungsrichters nun in Untersuchungshaft. Ob der Tatverdächtige auch die übrigen sechs Brände gelegt hat, sollen nun weitere Ermittlungen klären.

30.06.20 wel