Brandserie in Greifswald aufgeklärt – 31-Jähriger sitzt in U-Haft

Greifswald (dpa) – Nach monatelangen Ermittlungen hat die Polizei eine Brandserie in Greifswald und Umgebung aufgeklärt. Ein 31-Jähriger wurde wegen Brandstiftung in 16 Fällen festgenommen und sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Die Brandserie begann im Februar, als der Mann versucht haben soll, ein Einfamilienhaus in Brand zu setzen. Außerdem steht er unter Verdacht, im April in Greifswald einen Molotowcocktail auf ein Haus geworfen und im Juni in Greifswald eine Wohnungstür in Brand gesetzt zu haben. Ihm wird auch vorgeworfen, im April einen unter Naturschutz stehenden Baum sowie in Neuenkirchen bei Greifswald einen Lkw-Anhänger angezündet zu haben.

Der Mann hat laut Polizei die Taten teilweise gestanden. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt Stralsund gebracht. Die Polizei konnte mit diesem Fall bereits die dritte größere Brandserie in Greifswald und Umgebung innerhalb der letzten zwei Jahre aufklären.

12.10.19 wel