Brisantes Reisegepäck: «Ski-Urlauber» schmuggeln 200 Kilo Wasserpfeifentabak

Singen (dpa) – Angebliche Skiurlauber hatten auf der A 98 bei Singen etwas ganz anderes als Sportausrüstung im Gepäck: Zollbeamte entdeckten bei einer Kontrolle 194 Kilogramm Wasserpfeifentabak in einem Auto mit französischem Kennzeichen.

Taschen mit geschmuggeltem Wasserpfeifentabak

Nach Angaben des Hauptzollamts entstand durch die Schmuggelei ein Steuerschaden von mehr als 9.000 Euro. Bei der Schmugg25elware fehlten neben den Steuerbanderolen auch jegliche Angaben zu Geschmack und Inhaltsstoffen. Die drei Männer im Auto behaupteten, auf der Rückreise von einem Skiurlaub in Österreich zu sein. Gegen den 41-jährigen Fahrer wurde ein Steuerstrafverfahren eingeleitet.

Foto:  HZA Singen 

25.01.23 wel