Brutaler Streit: Freundin gefesselt und mit ätzender Flüssigkeit übergossen

Schwäbisch Gmünd (dpa) – Ein 25-Jähriger soll in einer Wohnung im Ostalbkreis seine ein Jahr jüngere Freundin geschlagen, gewürgt und mit einer bislang unbekannten Flüssigkeit übergossen haben. Die Frau wurde nach dem Vorfall gestern Morgen ins Krankenhaus gebracht. 48 Feuerwehrleute säuberten und lüfteten die Wohnung, teilte die Polizei mit.

Über die Schwere der Verletzungen der 24-Jährigen ist nichts bekannt. Vermutlich handelte es sich um eine ammoniakhaltige Flüssigkeit, sagte ein Polizeisprecher. Zwischen dem Paar soll es einen Streit gegeben haben. Ein 19-Jähriger soll den 25-Jährigen bei der Tat unterstützt haben. Die Frau hat außerdem ausgesagt, sie sei gefesselt gewesen, als sie mit der Flüssigkeit übergossen wurde.

Der 25-Jährige wurde festgenommen. Gegen ihn wurde ein Haftbefehl erlassen. Er kam in Untersuchungshaft.

21.06.22 wel