Demo vor dem Knast – 40 Vermummte sprühen Parolen auf Gefängnismauer

Offenburg (dpa) – Parolen und Symbole soll eine Gruppe von etwa 40 Menschen in der vergangenen Nacht auf die Außenwand der Justizvollzugsanstalt in Offenburg gesprüht haben. Nach Angaben der Polizei sind die mutmaßlichen Täter der linken Szene zuzuordnen. Unter anderem wurden die Symbole Hammer und Sichel an der Wand aufgebracht. Außerdem wurden Feuerwerkskörper gezündet, wie die Ermittler berichten. Die Täter sollen dabei vermummt gewesen sein und Fahnen geschwenkt haben.

Nachdem die Täter mit mehreren Autos geflüchtet waren, wurden sie von der Polizei auf der Bundesstraße 33 gefasst. Die Beamten beschlagnahmten Spraydosen und Vermummungsmaterial. Die Bundesstraße war während der Polizei-Aktion für vier Stunden in einer Richtung gesperrt. Kräfte der Polizeipräsidien Freiburg und Konstanz sowie der Bundespolizei unterstützten die Aktion.

Die Täter kamen nach Abschluss der Maßnahmen auf freien Fuß. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Landfriedensbruchs, gemeinschädlicher Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz eingeleitet.

29.12.22 wel