Demonstrant von Polizist angegriffen? Dienstaufsichtsbeschwerde

Erfurt (dpa/th). Bei einer Demonstration gegen die islamkritische «Thügida»-Bewegung in Mühlhausen soll ein Mann von einem Polizisten attackiert worden sein. Ein Sprecher des Thüringer Innenministeriums bestätigte den Eingang einer Dienstaufsichtsbeschwerde gegen einen Beamten. Nun werde der Sachverhalt geprüft.

Nach einem Bericht der «Thüringischen Landeszeitung» soll sich der Vorfall bereits am Montag ereignet haben. Nach Angaben der SPD-Jugendorganisation handelt es sich bei dem Verletzen um einen jungen Mann, der Mitglied der Jusos ist. Er habe an einer Sitzblockade gegen die ebenfalls demonstrierende «Thügida» teilgenommen.

Bereits am 1. Mai gab es Kritik an einem Polizeieinsatz im Zusammenhang mit einem rechten Aufmarsch in Saalfeld.

04.06.2015 Ta