Diebe an der Seenplatte – Erneut Firmentransporter geplündert

Neubrandenburg (dpa) – An der Mecklenburgischen Seenplatte häufen sich erneut Aufbrüche von Firmentransportern. Wie eine Polizeisprecherin in Neubrandenburg sagte, wurden innerhalb kurzer Zeit 15 Firmenwagen aufgebrochen, um hochwertiges Werkzeug zu stehlen. Der dabei entstandene Schaden wird auf mindestens 45.000 Euro geschätzt. Allein fünf Aufbrüche und Aufbruchversuche wurden am vergangenen Wochenende in Neubrandenburg und Rosenow registriert. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang zwischen den Fällen.

Eine ähnliche Serie hatte es seit Herbst 2019 schon in Vorpommern und im Osten der Seenplatte gegeben. Dort hatten Ermittler eine Sonderkommission gebildet und rund 90 Fälle aufgenommen, davon allein 50 Aufbrüche auf der Insel Usedom. In diesem Zusammenhang war Anfang 2020 ein 25-jähriger Tatverdächtiger gefasst und in Haft genommen worden. Danach war diese Serie gestoppt.

26.03.20 wel