Diebe schauen sich in Fischzucht-Anlage um – Über 1.000 Fische geklaut

Eggenthal (dpa) – In einer Fischzucht im Allgäu sind rund 1.500 Fische geklaut worden. Die Täter hätten aus dem Becken in Eggenthal (Landkreis Ostallgäu) gezielt ausgewachsene Regenbogenforellen und Saiblinge ausgesucht, teilte die Polizei mit. Von den Dieben und den Fischen fehlt jede Spur.

Die Polizei geht davon aus, dass viele Fische bei der Tat gestorben sind. Unwahrscheinlich sei, dass die Diebe die Tiere in andere Gewässer ausgesetzt haben. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen bei 7.500 Euro.

28.07.22 wel