Diese Blüten erfreuen nur die Fälscher – Polizei warnt vor kopierten Hundertern

Kassel (dpa) – In Kassel sind falsche 10- und 100-Euro-Scheine in Umlauf. Die Polizei rät zur Vorsicht: Derzeit gehen vermehrt Anzeigen wegen Falschgeld ein. «Seit Mitte September wurden knapp 20 Fälle bekannt», berichten die Beamten. Meist seien sie in Geschäften und Restaurants entdeckt worden – leider erst nach Annahme des Geldes. Zehn falsche 100-Euro-Scheine sind in der Kasseler Innenstadt aufgetaucht. Bei den gefälschten Scheinen ist auf der Rückseite beim Kippen kein Farbwechsel der roten «100» zu sehen.

Der erste gefälschte Zehner wurde in Hofgeismar entdeckt. Seitdem beschäftigen acht Fälle in Kassel und dem nördlichen Landkreis die Ermittler. Die Täter hatten in Bäckereien oder Tankstellen versucht, das Falschgeld an den Mann oder die Frau zu bringen. Auffällig an den falschen Zehnern ist die etwas hellere Farbe. Außerdem fehlt beim Kippen der Note ebenfalls der Farbwechsel bei der Zahl. Unterhalb der Notennummer auf der Rückseite ist zudem das Wort «copy» zu lesen, diese Aufschrift gibt es bei einem echten Schein nicht.

10.11.19 wel