Drohbriefe an Bürgermeister in Illingen – Staatsschutz ermittelt gegen Unbekannte

Saarbrücken (dpa) – Nach mehreren anonymen Drohbriefen an den Bürgermeister von Illingen im Saarland ermittelt der Staatsschutz. «Die Briefe werden spurentechnisch untersucht», sagte ein Sprecher des Landespolizeipräsidiums gestern in Saarbrücken. Dabei stehe auch im Fokus, ob die Schreiben von ein und derselben Person oder Personengruppe verfasst worden seien. Noch gebe es «keine heiße Spur», sagte der Sprecher. Der jüngste Brief war am Dienstag eingegangen.

In der vergangenen Woche war nach Angaben der Polizei ein solcher Brief zudem mit einer pulverartigen Substanz im Illinger Rathaus eingetroffen. Das Pulver hat sich als harmlos entpuppt, sagte der Sprecher.

Über den genauen Inhalt der Briefe macht der Polizeisprecher keine Angaben. Es sei darin Bezug genommen worden auf den ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU). Der Illinger Bürgermeister Armin König (CDU) hat auf Facebook die Drohungen bestätigt. Dort schrieb er unter anderem: «Bedrohungen von Gewählten sind Angriffe auf unsere direkte Demokratie vor Ort.»

13.02.20 wel