DUMM GELAUFEN: Autodiebe kommen nicht weiter

Kamen/Dortmund (dpa/wel) – Weil ihnen mitten auf der Autobahn der Sprit ausging, sind Autodiebe ins Visier der Polizei geraten. Ihr gestohlenes Auto blieb nachts auf der A 2 bei Kamen liegen, berichtet die Polizei. Ein zweiter Wagen stand daneben. Drei Männer füllten Benzin aus einem Kanister in den Tank, als die Beamten dazu kamen.

Fehlende und nicht passende Kennzeichen ließen sie stutzig werden. Schließlich stellten sie fest, dass der Wagen nur wenige Stunden zuvor in Dortmund als gestohlen gemeldet worden war. Die Polizisten nahmen die drei Männer im Alter von 26, 37 und 41 Jahren fest.

Die Polizei schließt nicht aus, dass ihnen noch weitere Taten zur Last gelegt werden können. Die ersten Ermittlungen deuteten darauf hin, dass es sich um eine gut organisierte, professionelle Tätergruppe handelt. Nur das Spritproblem müssen sie noch in den Griff bekommen.

10.09.21 wel