DUMM GELAUFEN: Bekiffter Autodieb schläft auf Rücksitz ein

Frankfurt/Main (dpa) – Ein mutmaßlicher Autodieb ist in Frankfurt von der Polizei festgenommen worden. Er war auf dem Rücksitz eines von ihm gestohlenen Wagens eingeschlafen. Den Ermittlungen zufolge war der 19-Jährige nachts auf das unverschlossene Auto gestoßen. Da der Zündschlüssel steckte, fuhr er davon. Als der Eigentümer kurz darauf nach seinem Wagen suchte, fand er diesen mit dem schlummernden Mann darin auf einem wenige hundert Meter entfernten Parkplatz.

Die alarmierte Polizei weckte den 19-Jährigen auf und nahm ihn fest. Warum sich der junge Mann schlafen legte, ist ungeklärt. Möglicherweise war ihm sein «vorangegangener Konsum von Cannabis zum Verhängnis geworden», vermuten die Beamten im Polizeibericht. Der bekiffte Dieb besaß den Angaben zufolge noch nicht einmal einen Führerschein.

13.09.21 wel