DUMM GELAUFEN: Plädoyer am Beckenrand

Weimar (dpa) – In Weimar hat die Polizei eine Gruppe junger Menschen beim illegalen Nachtbaden in einem Freibad erwischt. Insgesamt nahmen die Polizisten in der vergangenen Nacht von zehn Frauen und Männern im Alter von 19 bis 22 Jahren die Personalien auf.

Einige der Betroffenen gaben sich als Jura-Studenten zu erkennen. Sie versuchten, die Beamten zu überzeugen, dass es sich bei ihrer Bade-Aktion im Weimarer  Schwanseebad  nicht um eine Straftat handele. Die Polizisten hatten während ihrer Ausbildung offensichtlich besser aufgepasst und ließen sich davon nicht beirren. Eine Anzeige wegen  Hausfriedensbruch  ist den Besserwissern sicher.

06.06.21 wel