DUMM GELAUFEN: Polnischer Führerschein macht Polizisten stutzig

Dortmund (dpa) – Da hatte er sich wohl verrechnet: Ein Mann aus Essen präsentierte Dortmunder Polizeibeamten bei einer Verkehrskontrolle einen polnischen Führerschein, auf dem als Datum der 32. August 2017 vermerkt war. «Weil dieses Datum ihres Wissens auch im polnischen Kalender nicht existiert, recherchierten die Beamten weiter», heißt es im Polizeibericht.

Das Ergebnis: Der Führerschein war gefälscht, das Auto zuletzt auf einen anderen Halter zugelassen – und seit Monaten stillgelegt. «Sowohl der genial gefälschte Führerschein als auch das Fahrzeug wurden sichergestellt», so die Polizei. Den 56-Jährigen erwarten nun Ermittlungen unter anderem wegen des Verdachts der Urkundenfälschung.

08.03.19  wel