DUMM GELAUFEN: Räuber stehen immer vor verschlossenen Türen

Kassel (dpa) – Drei maskierte Männer sind in Kassel bei zwei Raubversuchen gescheitert, weil sie laut Polizei «jeweils kurz nach Ladenschluss kamen» und daher vor verschlossenen Türen standen.

Wie die Beamten weiter mitteilten, hatten die 20 bis 25 Jahre alten Männer am Vortag zunächst versucht, einen Getränkemarkt zu überfallen. Dessen Mitarbeiter sahen das maskierte Trio vor der bereits geschlossenen Glastür stehen und alarmierten die Polizei. Darauf liefen die Unbekannten davon.

Gut drei Stunden später scheiterten die Männer den Angaben zufolge erneut – diesmal an einer Tankstelle. Dort versuchten sie zwar, die Tür zu öffnen, aber das gelang ihnen nicht. Stattdessen wurden sie von einem Mitarbeiter bemerkt, der noch im Verkaufsraum war.

Obwohl die Kriminellen zunächst unerkannt flüchteten, geht die Polizei nach eigenen Angaben davon aus, dass es sich bei beiden versuchten Überfällen um dieselben Täter handelt.

22.01.23 wel