Ehefrau mit Auto angefahren: U-Haft

Schorndorf (dpa/lsw). Ein 45-Jähriger hat bei der Polizei gestanden, seine getrennt lebende Ehefrau absichtlich angefahren zu haben. Ein Richter schickte den Mann in Untersuchungshaft, wie die Polizei heute meldete. Als Motiv werten die Ermittler, dass der Mann die Trennung nicht akzeptierte. 

Der Mann soll die 33-Jährige am Montag in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) mit dem Auto angefahren und gegen ein Brückengeländer gedrückt haben. Danach flüchtete er, stellte sich aber später bei der Polizei. Das Opfer liegt nach wie vor schwer verletzt im Krankenhaus. Das Ehepaar hat keine Kinder.

23.10.2013 Ta